Parodontologie

Parodontologie ist die Lehre vom Parodontium, dem Zahnhalteapparat. Das
Parodontium setzt sich aus 4 Teilen zusammen; dem Kieferknochen, dem Zahnfleisch (Gingiva & Mucosa), dem Faserapparat (Ligament) und dem Zement auf der Zahnwurzel (siehe Zeichnung).

parodontologie

(Color Atlas of Dental Medicine. Periodontology. Thieme Verlag)

Entzündliche Erkrankung dieser Strukturen werden im allgemeinen als Parodontitiden (auch bekannt als Parodontose) bezeichnet. Das Endresultat einer unbehandelten Parodontitis ist häufig Zahnverlust. Zahnverlust bei Erwachsenen ist heute zu 70% bedingt durch die Folgen der meist unbehandelten Parodontitis.

Hier eine gute Nachricht!

Die Ursachen einer Parodontitis sind heute weitestgehend bekannt. Wie wir mit neuesten parodontologischen Behandlungskonzepten Zähne retten können und was Sie von einer solchen Behandlung erwarten können, finden Sie unter FAQ Parodontologie. Oder klicken Sie unter www.parodontologie-berater.de.
 

AKTUELLES

Neuer Fortbildungsbeitrag in der DFZ 2017
» Die schwere chronische Parodontitis
Zwei Falldarstellungen mit unterschiedlichen Therapiekonzepten

Mehr dazu auch auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie am Freitag, den 22.9.17 in Dresden.
Dr. med. dent. Margret Bäumer, M.S.D. (USA)
Bismarckstrasse 12 | 50672 Köln
Fon 0221.80 11 930 | info@drbaeumer.de